Das Funkeln eines Diamanten verstehen: Brillanz, Feuer und Funkeln

Was ist ein Diamant ohne Glitzer?

Menschen waren schon immer von glänzenden Dingen fasziniert Diamanten sind der glitzernde Edelstein schlechthin die Verlobte und Schmuckliebhaber gleichermaßen in ihren Bann ziehen!👰🏻 Aber was macht einen Diamanten so funkelnd? Es gibt mehrere Faktoren, die für das Funkeln eines Diamanten eine Rolle spielen, drei davon sind jedoch besonders wichtig Brillanz, Feuer und Funkeln. Dies sind die Bausteine ​​für das Funkeln eines Diamanten und sie sind das Ergebnis der richtigen Lichtleistung, des Schliffs und der Form sowie mehrerer anderer Facetten eines fertigen Diamanten. Jeder von ihnen spielt eine Rolle beim Funkeln, und die richtige Balance zwischen ihnen ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie einen funkelnden Diamanten kaufen.

👉🏻Werfen wir einen Blick auf Brillanz, Feuer und Funkeln sowie darauf, wie der Schliff eines Diamanten für sein Funkeln entscheidend ist und ob eine dieser glitzernden Eigenschaften wichtiger ist als die anderen.

Diamant-Brillanz, Feuer- und Funkeln-Unterricht

Die Wissenschaft des Glitzerns

Wir haben bereits erwähnt, dass Feuer, Brillanz und Funkeln die Essenz des Funkelns sind, aber was bedeuten diese Begriffe überhaupt? Und wie kommen sie zusammen, um das charakteristische Diamantfunkeln zu schaffen, das wir so lieben? Brillanz, Feuer und Funkeln beschreiben alle eine unterschiedliche Facette des Glitzerns, und wir haben sie im Folgenden aufgeschlüsselt:

Was ist Brillanz?

Wenn viele Menschen einen Diamanten betrachten, fallen ihnen als Erstes die auffälligen Blitze aus hellem, weißem Licht auf. Das ist Brillanz: weiße Glitzerblitze, die zum Auge zurückreflektiert werden, wenn Licht in den Diamanten eindringt und ihn wieder verlässt.💎 Ein Diamant mit ausgezeichneter Brillanz erscheint viel weißer als ein Diamant, dem es an der richtigen Brillanz mangelt und der dadurch stumpf und dunkel erscheint .

Wie genau funktioniert die Brillanz eines Diamanten? Es kann hilfreich sein, sich jede Facette und jeden Winkel eines Diamanten als Fenster vorzustellen. Fenster lassen Licht in einen Raum, aber ein unförmiges, zerbrochenes oder schmutziges Fenster kann nicht so viel Licht hereinlassen wie eine klare Glasscheibe. Facetten und Winkel müssen als vollkommen klare Fenster fungieren, um die Brillanz zu maximieren und es dem Licht zu ermöglichen, von ihnen durch sie hindurch zu reflektieren und an der Oberseite des Diamanten wieder herauszukommen, damit unsere Augen es wahrnehmen können.

Es gibt zwei Hauptaspekte der Brillanz von Diamanten: Helligkeit und Kontrast.💡 Helligkeit bezieht sich darauf, wie gut der Diamant beim Durchgang durch den Stein Licht an den Betrachter zurückgibt, und Kontrast bedeutet eine gesunde Mischung aus hellen und dunklen Bereichen, die das Weiß funkeln lassen Pop. Das eine ist ohne das andere nicht möglich, denn ohne den entscheidenden Kontrast würde die Brillanz eines Diamanten in den Hintergrund treten. Stellen Sie sich zum Beispiel ein weißes Blatt Papier vor und vergleichen Sie es mit dem karierten Schwarz-Weiß-Muster eines Schachbretts. Das weiße Papier ist matt und weniger lebendig im Vergleich zum Schachbrett, das für einen besseren Kontrast gleiche Mengen an Hell und Dunkel bietet. Für maximalen Glanz sind sowohl Hell als auch Dunkel erforderlich!

Was ist Feuer?

Feuer ist fast das Gegenteil von Brillanz und wird auch als „Dispersion“. Angesichts seiner Eigenschaften ist dies ein ziemlich passender alternativer Name für das Feuer eines Diamanten! Im Gegensatz zu weißem Glanz ist Diamantfeuer ein farbiges Funkeln, das durch weißes Licht entsteht, das sich durch den Stein bewegt Zerlegung in einzelne Wellenlängen. Dieser Prozess von zusammenbrechen wird oft als Streuung bezeichnet, bei der sich Licht in verschiedenfarbige Wellenlängen aufteilt und sich unabhängig voneinander bewegt.🌈 Wenn Licht in den Diamanten eindringt und auf die Pavillonfacetten trifft, biegt es sich und schießt nach oben in Richtung der Kronenfacetten, wodurch die farbigen Wellenlängen gestreut werden.

Diese Lichtwellenlängen gibt es in vielen Farben (Rot, Grün, Violett usw.) und sie werden alle in unterschiedlichem Maße gebogen. Wenn wir also einen Diamanten betrachten, ist die Farbe, die wir sehen, die, dass diese Wellenlängen zu unseren Augen zurückkehren. Aus diesem Grund bemerken Sie beim Betrachten eines Diamanten möglicherweise aus verschiedenen Blickwinkeln kleine Lichtblitze einiger Farben, bei anderen jedoch nicht. Rote Wellenlängen sind lang und am wenigsten biegen, wohingegen violette Wellenlängen kurz sind und sich am stärksten verbiegen, und es gibt zahlreiche andere Farben, die sich in unterschiedlichem Maße verbiegen, um ein subtiles, farbenfrohes Schauspiel zu erzeugen, wenn Sie Ihren Diamanten bewegen.

Um einen Brand zu beurteilen, platzieren Prüfer in einem Labor häufig einen Diamanten unter LED-Licht und betrachten den Stein aus verschiedenen Winkeln. Eine Note wird dann durch die Helligkeit und die Menge der gesehenen Farbblitze bestimmt. Es handelt sich nicht um eine sehr genaue Messung, aber sie hilft bei der Entscheidung, ob ein Diamant aufgrund seines Schliffs die gewünschte Menge an Feuer hat!

Was ist Szintillation?

Szintillation ist etwas schwieriger zu verstehen als Feuer oder Brillanz, aber sie besteht aus Licht- und Schattenbereichen innerhalb eines Diamanten, die einen Kontrast erzeugen, ähnlich wie das Schachbrettbeispiel, das wir zuvor beschrieben haben. Genau wie der Kontrast, der zur Maximierung der Brillanz erforderlich ist, muss ein Diamant insgesamt einen Kontrast oder ein Funkeln aufweisen, um blinkende helle und dunkle Blitze zu erzeugen, wenn sich der Stein hin und her bewegt. Das Funkeln unterstreicht die Schönheit von Brillanz und Feuer und verleiht dem Funkeln eines Diamanten eine überirdische Anziehungskraft.

Apropos Funkeln: Die Diamantszintillation wird auch als „Funkeln“ bezeichnet, da sie das Funkeln beschreibt, das vom Körper des Steins abprallt und ihm Leben verleiht. Es ist ein Produkt der BewegungUnd das Bewegen des Diamanten, Ihrer Augen oder der Lichtquelle im Raum kann das blinkende, ein-/ausschaltende Funkeln der Szintillation auslösen. Es gibt auch zwei Arten von Szintillation pro Diamant: Blitzszintillation sind die weißen Blitze, die Sie vielleicht bemerken, während Feuerszintillation bunte Funkeln ähnlich der Streuung darstellt. Ähnlich wie Helligkeit und Kontrast, wenn es um Brillanz geht, sollten Sie auch bei Ihrem Stein über die richtige Balance des Funkelns verfügen. Zu viel oder zu wenig kann dazu führen, dass der Stein dunkler wird oder der Glanz im Vergleich dazu abgeschwächt erscheint.

Wie werden sie gemessen?

Wenn es um diese Facetten des Glanzes geht, basiert die Bewertung größtenteils auf der Schliffqualität, die den Bewertern eine gute Vorstellung davon gibt, welchen Glanz sie von einem bestimmten Diamanten erwarten können. Während es keine quantifizierbare Messung für Brillanz, Feuer und Funkeln gibt, da es sich dabei um visuelle Beurteilungen der Schönheit eines Diamanten handelt, gibt es Tools, die Gemmologen dabei helfen, die Lichtleistung jedes Diamanten besser zu verstehen. Laut Gemmologen umfasst die Lichtleistung alle drei dieser Eigenschaften des Funkelns Verwenden Sie ein Angular Spectrum Evaluation Tool (ASET). um einen genaueren Blick darauf zu werfen, wie ein Diamant mit Licht umgeht.

Der ASET war erstellt von der American Gem Society (AGS) und ist entscheidend für die leistungsbasierte Lichtbewertung von Diamanten. Das ASET ist ein recht einfach zu verwendendes Reflektorwerkzeug, das aus einer Halbkugel besteht, die mit bestimmten Farben codiert ist, die den Winkelbereich anzeigen, in dem sich das Licht ausbreitet. Wenn Sie einen Diamanten durch ein ASET betrachten, werden Sie Rot, Blau und Grün bemerken , schwarze und weiße Bereiche innerhalb des Steins, die anzeigen, wie Licht durch ihn hindurchgeht – ziemlich hübsch!

Da Licht in unterschiedlichen Winkeln in den Diamanten ein- und austritt, können Gemmologen anhand des Farbmusters im Stein eine gute Vorstellung davon bekommen, ob ein Diamant wie beabsichtigt funkelt. Eine gesunde Mischung aus rotem, blauem und grünem Licht ist entscheidend, vorzugsweise mit mehr Rot, einer gleichmäßigen Blauverteilung und einem Hauch von Grün (obwohl dies von Diamant zu Diamant variieren kann). Schließlich können Schwarz und Weiß Lichtlecks oder Bereiche erkennen lassen, in denen Licht tatsächlich aus dem Diamanten austritt, anstatt zum Auge zurückzukehren. Wie gesagt, es gibt keine numerische Möglichkeit, Feuer, Brillanz und Szintillation zu messen, aber Tools wie das ASET machen es viel einfacher, die Leistung von Diamantlicht zu verstehen!

Wie der Schliff eines Diamanten Feuer, Brillanz und Funkeln beeinflusst

Es gibt mehrere Faktoren, die das Feuer, die Brillanz und das Funkeln eines Diamanten beeinflussen, und für die meisten davon ist der Schliff des Edelsteins der Auslöser! Der Schliff gehört zu den „4Cs“ oder den vier wichtigsten Bereichen, nach denen Gemmologen Diamanten bewerten. Die Kunst der Herstellung eines Diamanten erfordert Präzision und ein Auge fürs Detail, da Edelsteinschleifer oft vor dem ersten Schliff die beste Form und den besten Schliff für ein bestimmtes Rohstück festlegen müssen. Und damit meinen wir nicht, dass sie nur den Stein beäugen und eine Entscheidung treffen – das Schleifen von Edelsteinen erfordert die Implementierung vieler komplexer Gleichungen und mathematischer Prozesse, um den besten Schliff für einen bestimmten Diamanten zu bestimmen.

Was macht also den Schliffgrad eines Diamanten aus? Experten bewerten den Schliff eines Diamanten anhand von Symmetrie, Politur, Tiefe, Tafelprozentsatz und anderen Proportionen, da alle diese Faktoren Einfluss auf die Lichtleistung und die Gesamtausgewogenheit von Form und Aussehen des Diamanten haben. Symmetrie und Glanz erhalten eine Bewertung von „Ausgezeichnet“ bis „Schlecht“, wohingegen Tiefe, Tabellenprozentsatz und andere Proportionen numerische Werte sind, die für die jeweilige Diamantform spezifisch sind. Da jede Form einen anderen „idealen“ Schnitt hat, weisen sie selten dieselben Parameter auf, die in den Augen von Profis als „perfekt“ gelten würden.

Alle diese Faktoren spielen eine Rolle bei Brillanz, Funkeln und Feuer. Der Schliff eines Diamanten bestimmt, wie das Licht in den Stein ein- und austritt, was für alle drei Aspekte des Funkelns entscheidend ist. Beispielsweise muss ein Diamant symmetrisch und schön poliert sein, mit gut ausgearbeiteten Facetten und Winkeln, um sicherzustellen, dass das Licht wie erwartet durch den Stein bricht, um Feuer, Brillanz und Funkeln zu maximieren. Die Oberflächen müssen flach und – idealerweise – frei von Fehlern sein, und ein falscher Winkel könnte dazu führen, dass Licht aus dem Diamanten austritt, bevor es die vorgesehene Markierung trifft, um ein Funkeln zu erzeugen.

Darüber hinaus sind Tiefe und Tischanteil wichtig, um Lichtaustritt zu verhindern. Ein Diamant muss die richtige Tiefe und Tischhöhe im Verhältnis zum Diamanten haben Durchmesser des Steingürtels Sonst haben Sie möglicherweise einen matten Diamanten. Tiefe und Tafelanteil sind ebenfalls wichtig, um flache Schliffe zu vermeiden, die nicht ganz so schön glitzern, und eine kleine Tafel kann Ihre Fähigkeit, jegliches Funkeln in Ihrem Diamanten zu sehen, wirklich behindern.

Das Schleifen eines Diamanten bedeutet oft auch das Entfernen größerer Fehler, wie sie die meisten Rohdiamanten aufweisen Einschlüsse. Makellose Diamanten sind unglaublich selten (es sei denn, sie sind es). Labordiamanten, natürlich!), also ist es ein großer Teil der Herstellung des bestmöglichen Diamanten, sich die Zeit zu nehmen, den Rohschliff so vorzunehmen, dass Edelsteinschleifer alle Probleme beseitigen können. Zu diesem Zweck bewerten Edelsteinschleifer vor der Bearbeitung häufig den Rohzustand eines Diamanten, um festzustellen, welcher Schliff oder welche Form die Lichtleistung am besten maximiert. Im Gegenzug garantieren sie die beste Wertrendite für den Diamanten und sorgen für die funkelndste Silhouette, die möglich ist!

Diamantszintillation vs. Feuer vs. Brillanz: Was ist am wichtigsten?

Lichtquelle und Lichtleistung des Diamanten

Was ist also am wichtigsten: Feuer, Brillanz oder Funkeln?⚖️ Hier gibt es keinen klaren Gewinner, da ein Diamant alle drei braucht, um in seinem absoluten Glanz zu funkeln. Diese Facetten des Glitzerns sind drei Teile eines Ganzen, und von einer zu viel und von den anderen zu wenig zu haben, kann tatsächlich von Nachteil sein.🤔 In Wirklichkeit verleihen die vereinten Kräfte von Brillanz, Feuer und Funkeln einem Diamanten Leben und bringen ihn in Bewegung zum Funkeln und Leuchten des Steins. Es ist jedoch völlig normal, dass man eine dieser Eigenschaften mehr genießt als die anderen, und Sie können jederzeit einen Diamanten bevorzugen, der von einer Facette etwas mehr aufweist als die anderen beiden, ohne dass dies Ihren Stein stark beeinträchtigt. Legen Sie einfach nicht alles auf eine Karte und kaufen Sie einen Diamanten, der nur diese eine Facette priorisiert, denn am Ende erhalten Sie einen matten oder dunklen Diamanten mit sehr geringer Lebensdauer.

Und vergessen wir nicht den unbesungenen Helden aus Sparkle und 4th Mitglied der Gruppe: !! Licht ist entscheidend für den Glanz, was den Steinen ihr lebendiges Aussehen verleiht und das Funkeln, die Brillanz und das Feuer verstärkt. Selbst ein wenig Licht kann viel bewirken. Untersuchen Sie daher den Diamanten Ihrer Wahl unbedingt unter mehreren Lichtquellen, um zu sehen, wie er funktioniert, und um eine gute Vorstellung davon zu bekommen, wie funkelnd Ihr Stein im täglichen Leben sein wird. Licht lügt nie!

Die Bedeutung von Feuer, Glanz und Funkeln

Jetzt wissen Sie: Wenn es um diese wichtigen Facetten des Diamantfunkelns geht, gibt es kein Eins ohne das Andere! Jeder einzelne ist für die richtige Lichtleistung von entscheidender Bedeutung, auch wenn Sie vielleicht Ihren Favoriten darunter haben.

Sind Sie ein Fan von weißen Blitzen, farbenfrohen Feuershows oder Schwarz-Weiß-Kontrasten? Unabhängig davon benötigen Sie von jedem etwas, um das klassische Diamantfunkeln zu erzeugen. Wie wir bereits erwähnt haben, Der Schliff eines Diamanten ist der Schlüssel zum Erfolg Verbesserte Lichtleistung und hervorragendes Feuer, Brillanz und Funkeln. Wenn Sie also daran interessiert sind, mehr zu erfahren, können Sie dies tun Lesen Sie unseren Leitfaden zum Diamantschliff Weitere Informationen dazu, wie Schnitt wirklich König ist!

Hinterlasse einen KommentarFehler melden
=
Hinterlasse einen Kommentar▾

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

linkedin Facebook pinterest Youtube rss Twitter instagram Facebook-Leerzeichen rss-blank linkedin-blanko pinterest Youtube Twitter instagram